Die Physio Holding ist Mitsponsor des SV Straelen, denn nur gesunde Spieler sind erfolgreich.

Ein breit aufgestelltes Team um den neuen Mannschaftsarzt Daniel Schwarze und den Gelderner Physiotherapeuten Marco van Hees soll seinen Teil dazu beitragen, dass der SV Straelen in der Fußball-Regionalliga eine gute Rolle spielt.

STRAELEN | Der SV Straelen stellt sich in Sachen gesundheitlicher Betreuung seiner Regionalliga-Kicker neu auf. Daniel Schwarze ist der neue Mannschaftsarzt an der Römerstraße. Schwarze hat promoviert, ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und führt mit Dr. Martin Linzmeier die Chirurgische Praxisklinik Geldern. Ab sofort ist er als Mannschaftsarzt für die sportmedizinische Versorgung des Regionalliga-Kaders zuständig. Der neue Arzt wohnt in Sonsbeck, ist 45 Jahre alt, verheiratet und hat zwei schulpflichtige Kinder. In seiner Vergangenheit hat er ein breites Spektrum an Sportarten selber ausgeübt, diverse Sportler betreut und bringt einen entsprechenden Erfahrungsschatz mit.

Marco van Hees als Leiter der physiotherapeutischen Abteilung bleibt dem Verein erhalten, wird jedoch in Zukunft nur noch höchst selten mit dem berühmten Koffer an der Seitenlinie zu sehen sein – er schlüpft stattdessen in die Rolle des Koordinators. Soll heißen: Er erhält alle Informationen über die verletzten Spieler und gibt seinen Mitarbeitern auf dem Platz und in der Gelderner Physiotherapie-Praxis die entsprechenden Anweisungen. Außerdem nimmt van Hees sofort Kontakt mit dem Mannschaftsarzt auf und spricht nach Rücksprache mit diesem die weitere Therapie mit seinem Team ab.

„Wichtig ist bei Verletzungen das Prinzip der kurzen Wege. Nur wenn schnellstmöglich alles abgesprochen wird, lässt sich die Behandlung eines Spielers zeitnah auf den Weg bringen“, erklärt van Hees. „Wir werden uns wenigstens einmal pro Woche, wahrscheinlich am Tag vor dem jeweiligen Spieltag, mit dem gesamten Team treffen und uns über Verletzungsverläufe unterhalten“, ergänzt Dr. Schwarze. „Der persönliche Austausch ist mir sehr wichtig.“ Über die Ergebnisse der Gesprächsrunde der medizinischen Experten wird die sportliche Leitung umgehend informiert.

Sowohl beim Training und natürlich während der Spiele werden Mona Beeker, die bereits in ihre dritte Saison beim SV Straelen geht, oder ihre Kollegin Leonie van Husen vor Ort sein. Bei Verletzungen während des Spiels oder auch im Training werden sie erste Hilfestellung leisten, über weitere Maßnahmen entscheiden und Marco van Hees informieren. Während des Trainings werden sie die Spieler zu speziellen Bewegungen anleiten, die zur Vorbeugung oder Linderung von Beschwerden dienen. Nur im Ausnahmefall kommt die klassische Massage zum Einsatz. „Bei uns sind die Spieler in guten Händen“, versichert Mona Beeker – ihr Chef bestätigt die Aussage mit einem Kopfnicken.

Physiotherapeutin Angelika Terbrack ergänzt das Team. Sie steht im Reha-Zentrum Geldern für die Spieler bereit und übernimmt bei akuten Beschwerden die Behandlung. Für die Aufbauphase sind die beiden Sportwissenschaftler Stephan Mohn und Gioia Sweyen zuständig. Beide schreiben außerdem individuelle Trainingspläne für verletzte Spieler, bevor Athletiktrainer Friedel Baumann diese wieder endgültig fit für Taten auf dem Spielfeld macht.

In diesem wichtigen Bereich ist der SV Straelen somit professionell aufgestellt. Die Rechnung der Verantwortlichen ist eigentlich ganz einfach: Je kürzer die Ausfallzeiten der Leistungsträger, desto größer die Chancen auf den sportlichen Erfolg in der Vierten Liga.

 

  

Die Physio Holding ist ein in Deutschland agierender Betreiber von Einrichtungen für Ergotherapie, Physiotherapie und ambulanter Rehabilitation.

Kontakt

Wir beraten Sie gerne in einem unverbindlichen Gespräch.